24. November 2022 - THE VOID-QUINTET

THE VOID QUINTET THE VOID QUINTET
Donnerstag, 24. November 2022, Beginn 20 Uhr in der alten Klosterschule (VS)

The Void-Quintet ist eine unübliche Quintett-Formation
mit Einflüssen des Jazz und der Klassischen Musik, harmo
nisch dicht gefügte, mitunter an zeitgenössische Fanfaren
und Choräle erinnernde Bläsersätze, in die sich organisch

improvisierte Linien einfügen, und die von Stimme und

Klavier mitunter in Richtung Songform gelenkt werden.


Die Eigenkompositionen, arrangiert und komponiert von

Ursula Reicher handeln von komplexen Gedanken über die

Existenz der Menschen und das Sein und Nicht-Sein im

Universum. Insbesondere wird dabei die Grundkonstante

‚Tod‘ sowie miteinhergehende Fragestellungen, wie „Was

ist nach jemandes Leben - nach jemandes Tod?“, „Welche

Räume und Zeitdimensionen werden nach dem Sterben

betreten?“ und „Wie gehen wir Menschen mit einem Ver
-
lust in unserem Leben um?“ in der Musik problematisiert.

The Void-Quintet besteht aus den Trompetern Dominic

Pessl und Gerhard Ornig, Adam Ladányi an der Posaune,

Johannes Oppel an der

Bassposaune und der Bandleaderin Ursula Reicher am Ge
sang und Klavier.


„Globular Cluster“ ist das Debutalbum des Quintetts,

das 2019 auf CD und Vinyl veröffentlicht wurde. Überdies

wurde The Void-Quintet 2019 und 2020 mit dem Downbe
at-Award für „Outstanding Performance“ ausgezeichnet.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.